Close
Skip to content

Spaß haben

Day after

Da, wo man sich wohlfühlt, kann man das Leben genießen.
So heißt es in Gedichten über die Region. Die Arbeit in der Landwirtschaft in alten Zeiten war schwer, sicher in dieser ursprünglich sehr unwirtlichen Gegend. Da brauchte man schon mal ein paar Gelegenheiten, wo man wieder auftanken konnte, wo man mal die Sau rauslassen konnte.
Es wird immer noch hart gearbeitet. Und feste gefeiert.

In der Achterhoek kann man auf vielerlei Weise genießen: die Natur, die Geschichte, Kultur, Festivals, …

Was brauchst Du, zum Entspannen?

In diesem Kapitel findest Du einige Informationen zu:
Natur
– Die Wälder
– Flussdünen
– Moor, Morast, Torf
– Was kriecht und fliegt hier?
– Liebe für Pflanzen
Zu Fuß oder mit dem Rad?
– Auf dem Wasser und entlang der Ufer
Sport
– Ein Kultclub mit einer reichen Geschichte – geschrieben durch Willy Hermans
Kunst, Kultur und Kreativität
– Theater
– Festivals, Popmusik und Ähnliches
– Kunstbrutstätten
– Museen – vergangene Zeiten und neue Kreativität
Schlösser, Festungen und Havezaten
– Schloss Slangenburg – aus den Blogs von Janette van Egten (Klomptgoed)
– Sassafras im Schloss De Wildenborch – aus den Blogs von Janette van Egten (Klomptgoed)
Kulinarisch
– Engagiert bei Slow Food Achterhoek – Interview mit Maurits Steverink
– Die Gastronomie
– Bierbrauereien und Brennereien (Wein ist bei der Landwirtschaft zu finden)
– Teegärten
Für die Jüngsten und diejenigen, die sich ewig jung fühlen
– Jugend in einer agrarischen Region – Interview Mark Hoftijzer
– Nachtleben